Freitag, 19. Februar 2010

Woche Nummer 3 im Birdlock

Drei Wochen werden es nun morgen die ich schon im Birdlock verbracht habe. Ich muß sagen so schwer wie diese Woche hab ich es noch nie empfunden keinen Orgasmus haben zu dürfen bzw. zu können. Wobei ich mir nicht klar darüber bin ob es nun an unserer Valentinstagssession lag oder an der länge des Verschlusses. Ich konnte meine Energie allerdings sinvoll nutzen, so das unser Haus aus sieht wie geleckt. Ich war so aufgeladen das mich rein gar nichts auf einem Sitz halten konnte und ich mir jede nur erdenkliche Arbeit gesucht habe die ich finden konnte :-) Gerade in der Einschlafphase war es aber echt schwierig nicht dauernd wieder in den Bereich der Erotik ab zu gleiten. Was mich die ein oder ander Stunde Schlaf gekostet hat. Einen genauen Termin hat mir Elvira für meine Befreiung zwar noch nicht genannt aber ich vermute, das Sie ursprünglich 1 Monat anvisiert hatte und ich nun mit den bislang eingehandelten Strafzeiten auf 5 bis 6 Wochen kommen werde. Während dieser Woche habe ich mich nicht zum Reinigen auf schließen lassen, sondern habe viel gebadet und dabei im verschlossenen Zustand groß Reine gemacht. Hat sehr gut geklappt und bis Heute ist weder etwas von Hautreizungen noch von Geruch zu bemerken. Ich bin nun also seit Samstag letzter Woche im BL ohne einmal auf zu schließen. Persönlich habe ich das Gefühl z.zt. das so noch eine Weile durchziehen zu können. Bakterienbildung würde man riechen und Hautreizungen spüren! Oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?
Mitte der Woche hatte sich seitlich an der Vorhaut eine kleine Wasseransammlung (Ödem) gebildet. Diese war darauf zurück zu führen das dieser Teil der Haut eingeklemmt lag. Nachdem ich die Position etwas verändert hatte verschwand die Stelle innerhalb weniger Minuten.
Elvira war den Rest der Woche nicht wirklich nach Erotik zu Mute. Ich habe alle Anweisungen erledigt, wir haben gemeinsam fern gesehen was gequatscht aber ansonsten eher ereignislos eine arbeitsreiche Woche hinter uns gebracht. Kleine Highlights gab es trotz allem für mich. Immer wieder kam Sie während meiner zahlreichen Stunden Hausarbeit zu mir und streichelte mal meine Brust oder forderte mich auf Ihren durch die Hose verdeckten Schambereich zu küssen. Auch ein kleines morgentliches Ritual hat sie bei uns nun etabliert. So darf ich ihr nun jeden Morgen kurz vor dem Aufstehen einen Kuss auf Ihren Venushügel drücken.

Ich fühle mich momentan irgendwie frei schwebend auf einer Wolke von submissiven Gefühlen. Zum einen bin ich selber zu jeder Tages und Nachtzeit ratten scharf gleichzeitig in hohem Maße sexuell frustriert aber absolut zufrieden. Bei jeder Erektion die sich ergibt werde ich auf`s neue an Ihre Herrschaft erinnert. Jeden Tag wenn ich nachhause komme sehe ich sofort welche Aufgaben auf mich warten und stürze mich darauf. Ich versuche Elvira jeden Wunsch von den Lippen ab zu lesen. Bin gespannt was das Wochenende so bringen wird...

Gruß Sebastian

Kommentare:

  1. Hallo Sebastian,
    Du kannst stolz sein, eine so strenge und konsequente Königin zu haben. Ich hoffe, dass diese lange Phase der Keuschheit dann nicht in Frust umschlägt - aber Du hälst uns ja sicher auf dem Laufenden.
    Grüße,
    Joshua

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sebastian,
    auf deine Frau kannst Du wirklich stolz sein. Es ist sehr großzügig von ihr, Dir eine solche Tiefe an Hingabe zu ermöglichen. Deine Erfahrungen der letzten Zeit wirken offenkundig sehr inspirierend,was man an der Kreativität und Quantität Deiner Veröffentlichungen zu erkennen vermag. Die Gefahr eines "Absturzes" hat der vorherige Kommentator bereits beschrieben: Wenn der Frust kommt, könnte es schwierig werden. Diese Phase stellt höchste Anforderungen an beide und kann aus eigener Erfahrung nur zusammen mit der Königin wieder aufgelöst werden.

    AntwortenLöschen
  3. My birdlocked arrived - I was locked up for the test - my birdlocked test results follow. Two big problems; even after ordering according to the instructions concerning size my testicles became cold and very painful and security is a big problem - it is not a problem to push the penis out and back in due to the super soft design of birdlock.

    Birdlocked test result - a real no go!

    AntwortenLöschen
  4. ich trage den Bidlock seit 2 Wochen finde ihn viel besser als den CB6000 weil er einfach bequemer ist, das erste Anlegen war nicht einfach zumal mich das rumgefummel mit dem A-Ring schon erregt hat und ich eine Errektion bekommen habe, als sich diese abschwächte habe ich versucht den Käfig über meinen Penis zu bekommen mit Silikongleitmittel ging es am besten wobei es nur ging in dem ich die Vorhaut ganz nach hinten geschoben habe und anfangs ist das etwas schmerzhaft und am geschlossnen BL mehkrt man den druck und das reiben vom Material an der empfindlichen EIchel nach 1-2 Tagen gewöhnt man sich daran und wird unempfindlicher momentan spühre ich ihn kaum noch es ist wirlich super ihn zu tragen kann nur jdem das teil weiter empfehlen

    AntwortenLöschen